Home

„Ein Museum ist eine dauerhafte Einrichtung, die keinen Gewinn erzielen will, öffentlich zugänglich ist und im Dienst der Gesellschaft und deren Entwicklung steht. Sie erwirbt, bewahrt, beforscht, präsentiert und vermittelt das materielle und immaterielle Erbe der Menschheit und deren Umwelt zum Zweck von Studien, der Bildung und des Genusses.“

So definiert das International council of museums Deutschland ein Museum.

Das Museum der Stadt Marsberg ist ein „Stadtmuseum“ und zeigt seit 2014 in einer Dauerausstellung die geschichtliche Entwicklung des Marsberger Raumes.

Es befindet sich im Erdgeschoß eines historischen Schulgebäudes aus dem Jahr 1901 im Ortsteil Obermarsberg. Für die Jahre 2022/23 sind Umbaumaßnahmen und eine konzeptionelle Überarbeitung / Erweiterung geplant.

Mit Schwert und Kreuz
Neue Öffnungszeiten ab Oktober 2022 siehe Besucher-Info
Übergabe Reiterstandbild Karl der Große

Sigurd Born und Reinhard Wehmeier aus Hamburg , die sich dem Museum der Stadt Marsberg in besonderer Weise verbunden fühlen und es unterstützen, übergeben dem Museumsteam ein originalgetreues Replikat der berühmten sogenannten Reiterstatuette Karls des Großen. Das Original befindet sich im Musée du Louvre Paris.

Sigurd Born wuchs im Stift neben der Stiftskirche auf. Beide Spender ließen es sich nicht nehmen das wertvolle Kunstobjekt persönlich zu übergeben.

Wir sagen ganz herzlichen Dank.

Die Arbeit im Museum wird auf ehrenamtlicher Basis geleistet. Menschen, die sich hier einbringen möchten, sind immer gern gesehen. Egal, ob befristete Mitarbeit bei einem unserer vielen Projekte oder dauerhaftes ehrenamtliches Engagement im Museum. Sie sind herzlich willkommen. 

Auch Sachspenden nehmen wir gerne entgegen. Wenn sie zu unserem Konzept passen, versuchen wir, sie in unsere Ausstellung zu integrieren.

Geld benötigen wir immer. Wir freuen uns über jede noch so kleine oder auch größere Spende. Ihr Geld kommt der Weiterentwicklung unseres Museums zu Gute.